Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten, nächste Überarbeitung
mkcall:elektrik [2017/05/28 11:53]
speedy gelöscht
mkcall:elektrik [2017/11/25 21:38]
speedy angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Hotendlüfter automatisch schalten ====== ​ 
  
  
-In der Datei **configuration_adv.h** folgenden Eintrag suchen:  +**Motorstrom auf den Treiberplatinen einstellen** 
-<​code>​ +
-/** +
- * Extruder cooling fans +
- * +
- * Extruder auto fans automatically turn on when their extruders'​ +
- * temperatures go above EXTRUDER_AUTO_FAN_TEMPERATURE. +
- * +
- * Your board'​s pins file specifies the recommended pins. Override those here +
- * or set to -1 to disable completely. +
- * +
- * Multiple extruders can be assigned to the same pin in which case +
- * the fan will turn on when any selected extruder is above the threshold. +
- */ +
-#define E0_AUTO_FAN_PIN 5 +
-#define E1_AUTO_FAN_PIN -1 +
-#define E2_AUTO_FAN_PIN -1 +
-#define E3_AUTO_FAN_PIN -1 +
-#define EXTRUDER_AUTO_FAN_TEMPERATURE 50 +
-#define EXTRUDER_AUTO_FAN_SPEED ​  ​255 ​ // == full speed +
-</​code>​ +
-Dort unter  #define //​E0_AUTO_FAN_PIN 5//  den gewünschten Pin (4,5,6 oder 11) des Servoanschluss eintragen. \\ +
-\\ +
-{{:​mkcall:​ramps.png?​400|}} \\ +
-\\ +
-Der Lüfter wird dann über eine Schaltstufe über den eingestellten Pin gesteuert. Bei 24V ist ggf. ein Stepdown ​ zu verwenden\\ +
-\\+
  
-=== Schaltbilder einer Schaltstufe===+Je nach verwendetem Motor und Treiber:
  
-{{:​mkcall:​switch.jpg?​400|}} +Gemessen wird mit einem Voltmeter (Messbereich 200mV bzw 0,2V) zwischen Minus und dem Drehpoti (einfach mitten auf der Drehfläche) ​ auf der jeweiliegen Treiberplatine.
-{{:​mkcall:​switch_1.jpg?​400|}}+
  
 +**A4988:**
  
 +Bei A4988-Treibern nach der Formel:
 +
 +Vref=Imax X ( 8 X Rs )
 +
 +Wobei bei den A4988 Rs meistens 0,05 ist. (im Datenblatt schauen!)
 +Dann im Datenblatt schauen nach dem Maximalstrom der verwendeten Motoren (Imax).
 +Daraus den Spannungswert für den maximalen Strom der nicht überschritten werden sollte errechnen.
 +z.B. der maximale Strom der Motoren wäre 2A und Rs des Treibers 0,05 Ohm:
 +
 +Vref= 2 x (8x0,05) = 0,8V
 +
 +Der Poti müsste für 2A Motorstrom also auf 0,8V eingestellt werden.
 +
 +Normalerweise reicht es allerdings wenn man die Motoren auf 70% des maximalen Stroms laufen lässt. (Ist jedenfalls bei mir so)
 +
 +Wäre also folgender Fall:
 +
 +Imax70% =2A x 0.7 = 1,4A
 +
 +
 +Das wiederum in obige Formel eingesetzt:
 +
 +Vref = 1,4 x ( 8 x 0,05) = 0,56V   ​ergibt.
 +
 +Die dann mittels dem Poti einstellen und los geht´s.
 +
 +
 +**DRV8825:​**
 +
 +Für die DRV8825 ist die Berechnung analog, jedoch nach der Formel
 +
 +Vref = Imax X ( 5 X Rs)
 +
 +Bei den DRV8825 ist Rs meistens 0,1 Ohm, sicherheitshalber aber nochmals im Datenblatt des verwendeten Treibers nachsehen !
 +
 +
 +**TMC2100:​**
 +
 +Im Prinzip eigentlich recht simpel: Vref = Imax also maximaler Strom des Motors gleich der Referenzspannung.
 +Ich würd es als Lösungsansatz,​ wie bei den anderen Treibern auch, über die 70%-Regelung versuchen.
 +Also maximaler Strom des Motors x 0,7
 +Beispiel:
 +Motor max 2A x0,7 = 1,4A das dann in die Formel eingesetzt:
 +Vref=Imax ​ -> Vref=1,4V
 +
 +Zur Kontrolle noch die Gegenrechnung:​
 +RMS-Wert berechnen: ​ 1,4A / 1,41 =  0,99A RMS
 +Vref = (Irms * 2.5V) / 1.77A
 +Vref = (0,99 * 2.5V) / 1.77A  = 1,398V sind gerundet also 1,4V
 +
 +Somit also Vref 1,4V einstellen. ​